Skip To Content
Skip To Navigation
Goldene Eis
Starsvision Tickets

Russland gewinnt Eurovision Song Contest 2008. Der 26-jährige Sänger Dima Bilan setzte sich im Finale in Belgrad durch. Unterstützt wurde sein Auftritt vom ungarischen Geiger Edvin Marton und dem Eiskunslauf-Olympiasieger Evgenij Plushenko. Plushenko fasste seinen Triumph in Worte: “Nun habe ich noch einen Titel gewonnen - den Eurovision.

Evgenij Plushenko

Olympiasieger und mehrfacher Weltmeister in seiner Disziplin.

Plushenko begann im Alter von vier Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Er kam durch seine Mutter, Tatjana, zu diesem Sport. Als er elf Jahre alt war, wurde die Eisbahn in Wolgograd, auf der er damals trainierte, geschlossen. So zog er nach St. Petersburg um. Seine Mutter folgte später nach St. Petersburg. Vater Viktor und seine Schwester Jelena blieben in Wolgograd.

Eiskunstlaufkarriere

Seit dem Umzug nach St. Petersburg wird Plushenko von Alexei Mischin trainiert und startet für den Jubileiny Sport-Club. Zu Beginn seiner Karriere trainierte er in einer Gruppe mit dem Olympiasieger von 1994 Alexei Urmanow und dem Olympiasieger von 2002 Alexei Jagudin.


    Olympische Winterspiele

    1. Rang (2006)

    Weltmeisterschaften

    1. Rang (2001/2003/2004)

    Europameisterschaften

    1. Rang (2000/2001/2005/2006)

    Russische Meisterschaften

    1. Rang (1999/2002/2004/2006)

    Juniorenweltmeisterschaften

    1. Rang (1997)

Edvin Marton

„Violin-Artist“ aus Ungarn

Er hat die Herzen des Publikums auf allen Kontinenten erobert. So ging er bereits in jungen Jahren mit verschiedenen Orchestern auf Tournee und besuchte 45 Länder. Er stand auf den Bühnen des Wiener Konzerthauses, der Berliner Philharmonie, der Londoner Albert Hall und sogar der New Yorker Carnegie Hall.

Seine Musik erreicht beinahe alle Länder dieser Welt und ist eine Brücke zwischen Klassik und Pop. Er gewann den „Golden Violin Award“ von Sony-BMG.

Edvin Marton spielt auf einer Antonio Stradivarius Geige von 1698 – Wert 2 Millionen US-$. Es gibt in der Welt nur noch 8 Geigen von dieser Qualität. Der Klang der Stradivari begeisterte die Prinzessin von Brunei so sehr, dass Edvin Marton zu ihr nach Dubai eingeladen wurde. 2006 kreierte Edvin Marton die Musik für „11 – DIE FUSSBALL-SHOW“ die mit 20 Vorstellungen erfolgreich zur Fußball-WM 2006 im Berliner Estrel Convention Center lief.

Starsvision Logotype












Ticket-Hotline